Archive for Juni, 2011

Die Kinostarts der Woche drehen sich dieses Mal fast komplett um „Transformers 3“, der bereits ab Mittwoch in den deutschen Kinos zu sehen ist. Besonders sehenswert ist zudem noch „The Way Back – Der lange Weg“ mit Colin Farrell und Ed Harris.

Transformers 3

Transformers 3

Transformers 3

Die Mondlandung haben die meisten Menschen sicherlich schon einmal im Fernsehen gesehen, dass es dabei allerdings noch einen weiteren Aspekt gab, der geheim gehalten wurde, wusste die Öffentlichkeit nicht. So entdeckten die Amerikaner ein unbekanntes Raumschiff mit dem verschollen geglaubten Herrscher der Cybertrons an Bord. Dieser wird ausversehen reaktiviert und entfacht einen gewaltigen Krieg. Statt Megan Fox spielt dieses Mal Rosie Huntington-Whiteley an der Seite von Shia LaBeouf. Bildgewaltiges Spektakel in 3D, das man gesehen haben sollte! (Filmkritik)

The Way Back – Der lange Weg

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges bricht eine Gruppe Gefangener aus einem sibirischen Arbeitslager aus. Um wirklich in Sicherheit zu sein, müssen sie eine Strecke von 6.000 Kilometern zurücklegen quer durch die so vielfältige Natur, die der Gruppe mit Hitze, Kälte, Stürmen und anderen Gewalten kräftig zusetzt. Hervorragender Film mit Es Harris und Colin Farrel in den Hauptrollen, wo die Faszination der Natur und ihre mögliche Brachialität genial dargestellt wird. (Filmkritik) weiterlesen »

Der Gang ins Kino ist in dieser Woche fast Pflicht, denn gleich sechs unterhaltsame Filme für jeden Geschmack dabei sind. Dramen wie „Der Mandant“ oder „The Bang Bang Club“ mit Ryan Phillippe in den Hauptrollen sind hervorragend, „Bad Teacher“ mit Cameron Diaz und Justin Timberlake unheimlich lustig und „Honey 2“ eine wunderbare Fortsetzung.

Bad Teacher

Bad Teacher

Bad Teacher

Die Komödie „Bad Teacher“ ist der absolute Sommerhit für leichte Abendunterhaltung. Die lustlose Lehrerin Elizabeth (Cameron Diaz) erwartet nicht viel vom Leben. Das Ziel einen Kerl mit Kohle zu heiraten wird zum Lebensinhalt, bis sie plötzlich auf den jungen Austauschlehrer (Justin Timberlake) trifft. Dieser interessiert sich jedoch mehr für die allseits beliebte Amy, was Elizabeth plötzlich zur Super-Lehrerin mutieren lässt. Geniale Komödie, wo Cameron Diaz und Justin Timberlake zu Hochform auflaufen.

Der Mandant

Mickey Haller (Matthew McConaughey) ist ein erfolgreicher Anwalt von Kleinkriminellen, der sich recht wacker durch das Leben schlägt. Mit dem Fall des jungen Louis Roulet (Ryan Phillippe) verändert sich jedoch plötzlich alles. Behält Mickey in einem Sumpf voller Lügen, Liebe und Intrigen noch die Übersicht. Spannender Film mit unerwartungen Wendungen, der dank der Schauspieler Matthew McConaughey, Ryan Phillippe und Marisa Tomei nicht an Faszination verliert.

The Bang Bang Club

„The Bang Bang Club“ ist ein sehr politischer Film, der die Geschichte von vier Kriegsfotografen in den letzten Tage weißer Herrschaft in Südafrika erzählt. „The Bang Bang Club“ genannt, gingen ihre Bilder um die ganze Welt. Regisseur Steven Silver hat einen Actionfilm inseniert, der ungeniert die Verhältnisse der damaligen Zeit offen legt. Grandios hier Ryan Phillippe. weiterlesen »

Spannung, Action und eine ominöse Vergangenheit ist der Cocktail, aus dem „Abduction“ mit Taylor Lautner und Lily Collins in den Hauptrollen gemacht ist. Ein junger Mann ist auf der Suche nach seiner wahren Vergangenheit, nach dem er auf einer Website von vermissten Menschen sein Foto entdeckt hat.

Abduction

Abduction

Derzeit gibt es eine große Zahl an talentierten Jungschauspielern, die in zahlreichen Produktion zu sehen sind. Dazu zählt auch Taylor Lautner, der den meisten Kinogängern aus den „Twilight“ als Jacob Black ein Begriff ist. Dort noch im Schatten der Hauptdarsteller ist „Abduction“ der erste Film, in dem Lautner im absoluten Mittelpunkt steht.

Abduction: Trailer mit Taylor Lautner und Lily Collins

Nathan ist ein normaler junger Mann, der auf der Highschool beliebt und zudem ein guter Sportler ist. Als er jedoch eines Tages sein Babyfoto auf einer Website von vermissten Personen entdeckt, ändert sich sein Leben dramatisch. Plötzlich jagen Nathan ihn Agenten und Regierungsbeamte, während er gemeinsam mit seiner Freundin die Wahrheit über seine Vergangenheit erfahren möchte. weiterlesen »

Diese Woche bringt erfrischende Abwechslung in die Kinos. Das tiefsinnige Drama „The Tree of Life“ mit Brad Pitt und Sean Penn bildet den vollkommenen Gegensatz zur romantische Komödie „Fremd Fischen“ mit Kate Hudson. Hinzu kommen „Kung Fu Panda 2“ und „Eine Insel namens Udo“ mit Kurt Krömer.

The Tree of life

The Tree of life

The Tree of Life

„The Tree of Life“ mit Brad Pitt, Jessica Chastain und Sean Penn ist das Drama des jungen Jack, der hin und hergerissen ist zwischen den Idealen seiner Eltern. Konfrontiert mit Leben und Tod erhält die einst so heile Kinderwelt erhebliche Risse und erst ein tiefgreifendes Ereignis soll ihm die richtige Richtung aufzeigen. Tiefschürfend, bewegend und melancholisch wirkt dieser Film mit herausragender Klasse. In Cannes 2011 mit einer Goldenen Palme ausgezeichnet verlangt er dem Zuschauer eine Menge ab.

Fremd Fischen

Rachel lernt während ihres Studiums ihren Traummann Dex kennen, aber zurückhaltend, wie sie nun einmal ist, verliert sie diesen an die beste Freundin Darcy. Jahre später kurz vor der Hochzeit von Dex und Darcy landen sie mit ihrem Traummann im Bett. Ein Versehen oder doch die wahre Liebe? Die Gefühlswelt von Rachel ist vollkommen durcheinander. Kurzweilige Komödie, in welcher Kate Hudson mal nicht zwingend die süße Blondine spielt. Leichte und romantische Kost für Kinogänger und Romantiker!

Kung Fu Panda 2

Wer schon den ersten Teil von „Kung Fu Panda“ mochte, wird vom Nachfolger begeistert sein. Wieder muss sich Panda Po einen furchtlosen Gegner mit einer Geheimwaffe stellen, der ihn endgültig den Garaus machen möchte. Unterhaltsamer 3D-Film, der vor allem bei den kleinen Zuschauern für Begeisterung sorgen wird. weiterlesen »

Wer einmal richtig Lust auf Herzschmerz hat, der sollte sich „A Little Bit of Heaven“ mit Kate Hudson in der Hauptrolle ansehen. Als lebensfroher Menschen erhält sie eine schreckliche Diagnose, findet aber gleichzeitig die Liebe ihres Lebens.

A Little Bit of Heaven

A Little Bit of Heaven

Kate Hudson ist die absolute Romantik-Expertin im Kino. Die sympathische Blondine ist mit ihrer Art des Spielens ideal für die Rollen in Liebeskomödien oder Dramen geeignet. „Alex und Emma“ oder „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?“ sind examplarische Beispiele für die Fähigkeiten von Kate Hudson, die mit Matthew Bellamy auch endlich ihr privates Glück gefunden hat. In „A Little Bit of Heaven“ spielt Romantik auch wieder eine entscheidende Rolle, allerdings mit einem dramatischen Hintergrund.

A Little Bit of Heaven: Trailer

Marley (Kate Hudson) steht mitten im Leben. Aufgweckt, lebensfroh und voller Energie scheint sie die Hürden des Lebens locker zu meistern, bis sie eines Tages die niederschmettende Diagnose von Darmkrebs erhält und dieser scheint nicht heilbar zu sein. Plötzlich muss sich Marley mit vollkommen fremden Gefühlen auseinandersetzen, die im Angesicht des Todes die Welt vollkommen anders erscheinen lassen. Aber zumindest einen Lichtblick scheint es zu geben, denn sie findet die Liebe ihres Lebens (Gael García Bernal), muss sich aber dessen erst bewusst werden. weiterlesen »

Die Kinostarts der Woche stehen ab dem heutigen Donnerstag ganz im Zeichen von „X-Men: Erste Entscheidung“ mit Kevin Bacon und James McAvoy. Ansonsten könnten noch „Beginners“, „Country Strong“ und der deutsche Film „Der Mann der über Autos sprang“ für Begeisterung sorgen.

X-Men - Erste Entscheidung

X-Men - Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

In „X-Men: Erste Entscheidung“ die Entscheidung gewinnt der Zuschauer erstmals einen Einblick in die Zeit vor dem Bruch zwischen Professor X und Magneto. Damals waren Charles Xavier und Erik Lehnsherr beste Freunde und sie wollten gemeinsam mit anderen Mutanten die Welt vor einem möglichen Untergang bewahren. Aber bei der Wahl der Mittel haben sie ganz unterschiedlich Ansichten, weshalb eines Tages zum Bruch der Freunde kommt und die bisher gekannte Geschichte ihren Verlauf nimmt. Als Fan von „X-Men“ ist der Film ein absoluter Muss!

Beginners

Das Drama „Beginners“ lebt in erster Linie von seinen herausragenden Schauspielern Ewan McGregor, Christopher Plummer und Mélanie Laurent. Oliver befindet sich nach dem Tod seines Vaters in einer Art Schockzustand und erst die lebensfrohe Anna scheint ihn wieder begeistern zu können. Immer wieder an seinen Vater erinnert, der nach dem Tod seiner Mutter sein Coming Out hatte, lernt er Anna zu schätzen und zu lieben. Schwere Kost, aber unendlich tiefgängig, romantisch und sehenswert! weiterlesen »

Mit etwas Verwunderung werden die Kino-Fans die Ankündigung des Filmes „Verblendung“ mit Daniel Craig und Carey Mulligan zur Kenntnis nehmen, schließlich startete die Triologie erst 2009 in den deutschen Kinos. Die Lösung hierfür ist recht simple.

Verblendung mit Daniel Craig

Verblendung mit Daniel Craig

Wahre Kinogänger haben ein gutes Gedächtnis und die Ankündigung eines Remakes des Stieg Larsson-Klassikers „Verblendung“ versetzt den ein oder anderen in Verwunderung, schließlich wurde erst 2009 der Film mit Michael Nyqvist und Noomi Rapace in die Kinos gebracht – mit Erfolg hierzulande. Allerdings handelt es sich hierbei um einen schwedischen Film, was für den US-Zuschauer zur Folge hätte, dass man sich eine Synchronisation anschauen möchte. Angesichts des zu erwartenden bescheidenen Erfolges hat man sich zu einem amerikanische Remake entschlossen, in welchen Daniel Craig die Rolle des engagierten Journalisten Mikael Blomkvist und Rooney Mara die zwielichtige Rolle der Lisbeth Salander übernehmen.

Verblendung: Trailer mit Daniel Craig und Carey Mulligan

Henrik Vanger bekommt zu jedem Geburtstag eine gepresste Blume geschickt, wie er sie einst von seiner Nicht bekam, die allerdings seit 1966 spurlos verschwunden ist. Im hohen Alter strebt Vander doch noch einmal danach das Verschwinden aufzuklären und beauftragt den Journalisten Mikael Blomkvist (Daniel Craig) damit. Zuvor hatte er Blomkvist durch die Hackerin Lisbeth Salander (Rooney Mara) überprüfen lassen. Beide finden auf Irrwege zueinander und neue Spuren bei ihrer gemeinsamen Arbeit. weiterlesen »

In dieser Woche kommt von vielen Kino-Fans heiß ersehnt „Hangover 2“ in die deutschen Kinos. Die Fortsetzung der Erfolgskomödie wird in den kommenden Wochen die Kinosäle füllen. Die Konkurrenz annehmen wird der Film „Source Code“ und die deutsche Produktion „Das Blaue vom Himmel“.

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Einen besseren Kinostart hätte man sich für „Hangover 2“ gar nicht wünschen können. Ausgerechnet am Vater kommt die Fortsetzung der Erfolgskomödie mit Zach Galifianakis, Bradley Cooper, Justin Bartha und Ed Helms in die deutschen Kinos. Dieses Mal wird aus einem harmloses Brunch in Thailand wieder ein unglaubliches Abenteuer für die Freunde, die nur einen gemeinsamen Drink nehmen wollten… – Filmkritik hier.

Source Code

In „Source Code“ spielt Jake Gyllenhaal einen Soldaten, der immer wieder für acht Minuten in die Vergangenheit reisen kann, um herauszufinden, wer einen verheerenden Anschlag auf einen Zug verübt hat. Weil er das Leben einer Frau retten möchte, greift er entscheidend in die Vergangnheit ein. Sehenswerter Film mit unglaublich viel Spannung – Filmkritik hier. weiterlesen »