Archive for Januar, 2013

Die Kinostarts der Woche vom 31. Januar 2013 zeigen sich wieder abwechslungsreich und lohnenswert. Neben Actionkrachern, Thrillern und Abenteuerfilmen können auch Familiengeschichten in Form von Dramen und Dokumentationen auf ganzer Linie überzeugen.

Zero Dark Thirty

Zero Dark Thirty

Im Thriller „Corridor“ von Johan Storm und Johan Lundborg befindet sich ein junger Student in einer Spirale aus Angst und Horror, ausgelöst durch seinen aufdringlichen, aggressiven und verstörenden Nachbarn – ähnlich Polanskis „Der Mieter“. Für den schwedischen Film konnte Peter Stormare („Prison Break“, „Minority Report“) gewonnen werden.

Constanze Knoches „Die Besucher“ ist ein sensibles Familiendrama, in dem der arbeitslos gewordene Jakob seine drei Kinder in Berlin aufsucht und feststellen muss, dass einiges im Argen liegt. Dazu kommt er auch noch hinter eine Affäre seiner Frau und der ohnehin schon schwierige Familienzusammenhalt scheint zu zerbrechen.

Diese Woche im Kino: Abenteuer, Thriller, Action

Berengar Pfahl verfilmt die Geschichte der „Männer der Emden“ mit Oliver Korittke, Felicitas Woll und Sebastian Blomberg: Die wahre Geschichte der im Ersten Weltkrieg gestrandeten Mannschaft des Kreuzers „Emden“, die sich vom Indischen Ozean und durch die Wüste 13.000 Kilometer zurück nach Deutschland schleppten, wird als großer Abenteuer-Kinofilm und in einer längeren Fassung als TV-Zweiteiler zu sehen sein. weiterlesen »

Viele Kinostarts wurden für die Woche vom 24. Januar 2013 angekündigt, die sich in völlig verschiedenen Genres bewegen: Brachiale Komödien, Animationsfilme, zwei Oscar-nominierte Filme, Dokumentationen und Dramen wechseln sich ab und sorgen für eine stark ausdifferenzierte Kinowoche.

Flight

Flight

Céline Danhiers Dokumentation „Blank City“ beleuchtet die kurzlebige „Cinema of Transgression“ Phase in den 70ern, in der sich die Independent-Szene deutlich von der etablierten Kunstszene absetzen wollte. Zu Wort kommen unter anderen Kultregisseure und -schauspieler wie Jim Jarmusch, John Waters und Steve Buscemi.

Barbara Lübich fragt in ihrem Dokumentarfilm „Come Together. Dresden und der 13. Februar“, wie die Erinnerung an die Vergangenheit durch den Umgang damit in der Gegenwart geprägt wird. Am Beispiel des Bombenangriffs auf Dresden 1945 wird die Auswertung von historischen Ereignissen zu unterschiedlichen Zwecken gezeigt.

Kinostarts am 24.01.2013: Zwei Oscar Nominierungen

Das Oscar-nominierte Drama „Flight“ von Robert Zemeckis mit John Goodman zeigt Denzel Washington in einer seiner intensivsten Rollen als Flugzeugkapitän mit Alkohol- und Drogenproblemen, der es zwar schafft, eine abstürzende Maschine aus einer aussichtslosen Situation zu bringen, dafür aber sein Leben nicht auf die Reihe bekommt.

„Frankenweenie“ war einstmals einer der ersten Kurzfilme von Tim Burton, in denen er seine schrägen Ideen ausprobierte – nun wurde die Story als Animationsfilm abendfüllend umgesetzt: Ein Junge verliert seinen geliebten Hund bei einem Unfall und spielt Dr. Frankenstein, um ihn wieder zum Leben zu erwecken – doch wie in der Frankenstein-Vorlage von 1931 zieht dies den Zorn der Dorfbewohner auf sich. Die Stop-Motion-Version wird auch in 3D anlaufen. weiterlesen »

Die langerwartete Kino-Fassung von „Les Misérables“ mit Hugh Jackman, Anne Hathaway und Russell Crowe kommt im Februar 2013 in die deutschen Kinos. Das 1980 erstmalig aufgeführte Musical nach Victor Hugo wurde von Tom Hooper opulent, emotional und anspruchsvoll umgesetzt.

Les Misérables

Les Misérables

Das epische Musical „Les Misérables“ von Alain Boublil und Claude-Michel Schönberg nach dem Roman von Victor Hugo kommt nach 33 Jahren endlich ins Kino: Hugh Jackman („Wolverine“), Anne Hathaway („The Dark Knight Rises“), Russell Crowe („A Beautiful Mind“), Amanda Seyfried („Mamma Mia!“), Helena Bonham Carter („Sweeney Todd“) und Sacha Baron Cohen („Borat“) spielen und singen in dem musikalischen Drama unter der Regie von Tom Hooper („The King’s Speech“).

Les Misérables: Musical mit Hugh Jackmann und Russell Crowe

Jean Valjean (Hugh Jackman) wurde zu 19 Jahren verurteilt, weil er einen Laib Brot stahl, nun wird er entlassen, doch der Aufseher Javert (Russell Crowe) sagt ihm ein Wiedersehen voraus, wenn er sich nicht an das Gesetz hielte. In der Heimat lernt Valjean, nunmehr unter anderem Namen und viele Jahre später, das Elend der Armen kennen, anhand der Fabrikarbeiterin Fantine (Anna Hathaway), die von Javert, mittlerweile Polizeiinspektor, verhaftet wird. Jean kümmert sich um Fantines Tochter Cosette (Amanda Seyfried) und wird in die Wirren des Juniaufstandes in Paris 1832 verwickelt. weiterlesen »

Die Kinowoche vom 17. Januar 2013 gibt sich dramatisch: Die Geschichte eines Sinto-Boxers, das Verhältnis eines Künstlers zu seiner Muse, ein Umwelt-Liebes-Drama aus Kaschmir und Gerard Butler, der vom Surfen träumt. Daneben kommt auch der neue Tarantino in die Kinos.

Musa Syeed aus Indien erzählt in „Valley of Saints“ vom Fremdenführer Gulzar in Kaschmir, der vor einem Krieg flüchten will, sich dann jedoch in eine Wissenschaftlerin verliebt, die den Dal-See retten vor einer Umweltkatastrophe retten möchte. Gulzar muss sich nun zwischen seiner Sicherheit und ihrer Leidenschaft entscheiden.

Der indonesische Regisseur Edwin zeigt in „Die Nacht der Giraffe“ ein poetisches Drama über ein junge Frau, die als Kind in einem Zoo ausgesetzt wurde und dort aufwuchs. Als sie einen Magier kennenlernt, verlässt sie zum ersten Mal ihre Heimat und wird in eine ihr fremde Welt geworfen, in der sie nach ihrem Ursprung sucht.

„Das schlafende Mädchen“ von Rainer Kirberg stellt die Frage der Verbindung von Kunst und Leben: Ein junger Künstler und Schüler von Jospeh Beuys filmt in den 70ern die obdachlose Ruth, die sich bei ihm einquartiert, doch zunehmend verschwimmen seine Gefühle mit seiner Videokunst. weiterlesen »

Während in Berlin schon die Deutschland-Premiere von Quentin Tarantinos „Django Unchained“ gefeiert wird, ist die Auswahl der Kinostarts in der Woche vom 10.01.2013 recht klein. Dafür finden sich jedoch unter den vornehmlich deutschen Filmen einige gelungene Beiträge.

Hannah Ahrendt

Hannah Ahrendt

Der deutsche Film dominiert in dieser Kinowoche: „Bela Kiss: Prologue“ von Lucien Förstner baut auf der wahren Geschichte eines Serienmörders zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts einen modernen Horror-Thriller. Sind die Schauspieler in der intensiven und gut gemachten Geschichte um Bankräuber, die auf ein schreckliches Geheimnis aus der Vergangenheit stoßen, zwar nicht allzu bekannt, so kann sich dennoch ihre Vita sehen lassen: Kristina Klebe spielte in Rob Zombies „Halloween“, Rudolf Martin in „Dexter“ und Ben Bela Böhm in „Illuminati“.

Kinostarts: Kinderfilm und Philosophie-Biographie

Basierend auf den Kinderbüchern um „Ritter Rost“ von Jörg Hilbert und Felix Janosa hat Thomas Bodenstein einen putzigen und liebevoll gestalteten Animationsfilm geschaffen, in dem Rick Kavanian, Christoph Maria Herbst, Carolin Kebekus und Tom Gerhardt die Sprechrollen übernehmen: Im Schrottland muss der tapsige Ritter Rost sich gegen den fiesen Prinzen Protz beweisen und seinen inneren Helden finden. Der Film läuft auch in 3D. weiterlesen »

Die Kinostarts in der Woche vom 03. Januar 2013 warten mit einigen tragikomischen Wendungen auf, mit leisen Tönen und unerwarteten Highlights. Zudem findet sich Tom Cruise wieder in einem Actionfilm zurück im Kino.

Jack Reacher

Jack Reacher

„CM101MMXI Fundamentals“ ist der neue Film des türkischen Komikers Cem Yilmaz, der unter der Regie von Murat Dündar einerseits sein neues Stand-Up-Programm präsentiert und andererseits kleine Sequenzen vorbereitet hat, in denen er alltägliche Situationen humorvoll beleuchtet. So Yong Kim legt mit „For Ellen“ einen ruhigen und poetischen Independent-Film vor, in dem Paul Dano als passiver Rockmusiker versucht, das Sorgerecht für seine sechsjährige Tochter zu erstreiten, während er sich der Realität seines Lebens und seiner Träume stellen muss.

Walter Steffen begleitet in seinem Dokumentarfilm „München in Indien“ den Enkel des Malers Fritz-München auf dessen Suche nach den Überbleibseln der Kunst und der Gemälde, die der deutsche Hofmaler der Maharadschas in den 1930ern anfertigte. weiterlesen »