Archive for Juli, 2013

Die Welt von „Elysium“ ist zweigeteilt: Auf dem gleichnamigen Satelliten leben ultrareiche Menschen in überschwänglichem Luxus, während auf der Erde Überbevölkerung, Bürgerkriege und Krankheiten herrschen. Matt Damon und Jodie Foster spielen in dem actionreichen, sozialkritischen Science-Fiction-Film von Neill Blomkamp.

Elysium

Elysium

„Elysium“ erscheint wie das Paradies, jedoch nicht auf Erden: Als Satellit umkreist die Station unseren Planeten und darauf befinden sich all jene Leute, die sich einen Aufenthalt leisten können. Glück und Zufriedenheit bestimmen ihre Tage, es gibt keinen Krieg, keine Gewalt, keine Kriminalität und immer gutes Wetter. Doch was das Wichtigste ist: Die Bewohner von Elysium besitzen eine medizinische Maschine, die sämtliche Krankheiten in Rekordgeschwindigkeit zu hundert Prozent heilen kann. Dagegen ist die Erde für die dort verbliebene Menschheit die Hölle. Die Gesellschaft ist vollständig zusammengebrochen, Umweltverschmutzung, Mord und Totschlag herrschen hier vor und jeder kämpft gegen jeden. weiterlesen »

Trotz der Ferienzeit haben sich einige herausragende Filme versammelt, um am 11. Juli 2013 in die Kinos zu kommen, darunter spannende und witzige Dokumentationen, faszinierende Zusammenarbeiten von Regisseuren und berührende Dramen, sowie ein Star-besetzter Krimi-Thriller mit verblüffenden Wendungen.

Die Unfassbaren

Die Unfassbaren

Während Bradley Manning der Prozess gemacht wird, Julian Assange untergetaucht ist und Edward Snowden um Asyl bittet, kommt mit „We Steal Secrets – The Story of WikiLeaks“ eine spannende Dokumentation von Alex Gibney in die Kinos, die die Frage nach dem Umgang mit Geheimnissen und ihrer Veröffentlichung stellt.

Mit dem Bus fahren zwei Freunde 20.000 Kilometer „Vom Kiez zum Kap“: Um zur 2010er Fußball-Weltmeisterschaft nach Südafrika zu gelangen, beschließen sie, ihren 18 Jahre alten VW-Transporter von Hamburg aus quer durch zwei Kontinente zu steuern und haben ihre Erlebnisse dabei zu einer Dokumentation zusammengestellt.

Die Dokumentation „Unplugged: Leben Guaia Guaia“ folgt den beiden Straßenmusikern Elias Gottstein und Carl Luis Zielke auf ihrem Weg durch die Republik ohne Hab und Gut, ohne Unterkunft und mit nur der Perspektive, die sie sich selbst wählen. Denn die beiden jungen Männer haben sich bewusst dazu entschieden, einen idealistischen, alternativen Lebensstil zu pflegen und dabei Spaß zu haben, auch wenn es manchmal schwer wird.

Das Varieté „Crazy Horse“ in Paris gehört zu den ersten Adressen des Nachtlebens, mit „Feu“ hat der Designer Christian Louboutin eine eigene Show inszeniert, die nun in 3D von Michael Meyns gefilmt in die Kinos kommt. weiterlesen »