Nach dem in der vergangenen Woche „Pirates of the Caribbean“ angelaufen ist, wagt sich kein allzu großer Film in das Haifischbecken Kinostarts. Mit „Wer ist Hanna“ und „Auf brennender Erde“ sind jedoch zwei wirklich sehenswerte Film neu im Kino.

Wer ist Hanna

Wer ist Hanna

Wer ist Hanna

In der Wildnis von Finnland wurde Hanna (Saoirse Ronan) von ihrem Vater (Eric Bana) zu einer gnadenlosen Killerin ausgebildet. Als sie ihre Mission beginnt, wird sie von einer eiskalten Agentin (Cate Blanchett) gejagt, zudem lernt Hanna auch Menschlichkeit kennen, was ihr bislang vollkommen fremd war. Dies wirft die zur Killerin geborene Hanna vollkommen aus der Bahn. Spannender Film mit Starbesetzung!

Auf brennender Erde

Liebe ist ein unglaublich starkes Gefühl, das sich nur selten kontrollieren lässt. Als ein brennender Wohnwagen in der Wüste mit zwei verbrannten Liebenden gefunden wird, beginnt für die attraktive Sylvia eine Reise in die Vergangenheit. Mit Charlize Theron, Kim Basinger und Jennifer Lawrence wirkt eine absolute Topbesetzung bei „Auf brennender Erde“ mit, der an Emotionalität und Liebesschmerz kaum zu überbieten ist.

Die Relativitätstheorie der Liebe

Ein unterhaltsamer Film ist „Die Relativitätstheorie der Liebe“. Olli Dietrich in Topform und gemeinsam mit Katja Riemann in mehreren Rollen zu sehen, machen den Film wirklich sehenswert. Die Liebe zwischen so unterschiedlichen Partnern von den beiden Schauspielern ohne ein Klischee auszulassen so komisch dargestellt, dass man sich ein Lachen oder zumindest ein Schmunzeln nicht verkneifen kann. Wer allerdings mehr erwartet, ist hier eher falsch.

Leave a comment

Name: (Required)

eMail: (Required)

Website:

Comment: