In dieser Woche kommen gleich mehrere unterhaltsame Filme in die Kinos, die durchaus das Interesse des Publikums wecken könnte. Allen voran die Komödie „What a man“ mit Matthias Schweighöfer, „Cowboys & Aliens“ mit Damiel Crag und eine Fortsetzung mit „Final Destination 5“.

What a man

What a man

„What a man“

Mit „What a man“ hat Matthias Schweighöfer wieder eine wunderbar unterhaltsame Komödie in die deutschen Kinos gebracht. Alex muss feststellen, dass seine Beziehung mit seiner Freundin Carolin den Bach runtergeht und als erste Erkenntnis daraus möchte er ein richtiger Mann werden. Verschiedene Exkursionen, die auf Anraten seiner Freunde Nele und Okke nimmt, enden eher im Chaos, als seiner Entwicklung zuträglich zu sein. Gelungener Film, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte.

„Cowboys & Aliens“

In „Cowboys & Aliens“ werden zwei Genre überraschend miteinander verbunden und es Bedarf schon eine Menge Mut sich diesen Film anzuschauen. Aber bei einem Staraufgebot von Daniel Craig, Harrison Ford und Olivia Wilde lohnt es sich allemal.  – Jake Lonergan ist im Jahr 1873 ein absoluter Außenseiter in dem kleinen Städtchen Absolution in Arizona. Dementsprechend wird er auch so behandelt, bis zu jenem Tag, als Außerirdische die Stadt angreifen und Jake der Einzige ist, der ihnen Widerstand leisten kann.

Final Destination 5

Wieder einmal eine Fortsetzung im Jahr 2011, die auf bewährte Mittel und Story setzt. Eine Vorahnung rettet erneut die Menschen vor dem Zusammensturz einer Brücke, dennoch lässt der Tod nicht locker und geht auf die Jagd. Als Fan der „Final Destination“-Filme ist die Fortsetzung ein Muss, für den Rest spannende Unterhaltung, wenn man sich darauf einlassen möchte. Filmkritik

Mit „Prom – Die Nacht deines Lebens“ kommt ein Liebeskomödie in die Kinos, wo sich alles um den Schulabschluss-Ball dreht – Probleme, erste Liebe und unerwartete Wendungen machen den Film zu einem typischen Teenager-Film.

Leave a comment

Name: (Required)

eMail: (Required)

Website:

Comment: