Fortsetzungen sind immer eine Geschmacksache, aber bei „Final Destination“ scheinen sich diese zu einer Erfolgsgeschichte zu mausern. Mittlerweile zum Horrorklassiker aufgestiegen folgt in diesem Sommer bereits der fünfte Teil mit kreativen Todesfällen.

Bereits bei „Saw“ waren es in erster Linie die spannenden Todesfälle und deren verzwicktes Entkommen, welches die Zuschauer zu gefesselt hat. Ähnlich liegt der Fall bei „Final Destination“, wo das Grundprinzip grundsätzlich gleich ist. Dieses Mal hat man mit David Koechner, Emma Bell und Nicholas D’Agosto neue Gesichter für den Horror-Klassiker gefunden, die sich der Flucht vor dem Tod befinden.

Final Destination 5: Trailer

Wie bereits in den Vorgängerfilmen retten sich eine handvoll Menschen dank einer Vision vor dem Tod. Dieses Mal ist der Einsturz einer Brücke, der eigentlich erheblich mehr Todesopfer fordern sollte. Selbstverständlich lässt der Tod aber keinen entkommen und so beginnt erneut die scheinbar kaum mögliche Flucht.

Spektakuläre Bilder und Sequenzen sowie die schier unendlich Vielfalt der Todesursachen machen auch „Final Destination 5“ wieder einem wirklich sehenswerten Horrorspektakel, das man als Fan unbedingt gesehen haben sollte.

Kinostart für „Final Destination 5“ ist der 25. August 2011.

1 Kommentar so far »

  1.  

    Kinostarts der Woche: (25. August 2011) | Neu im Kino - Kinostarts said

    August 25 2011 @ 09:07

    […] Wieder einmal eine Fortsetzung im Jahr 2011, die auf bewährte Mittel und Story setzt. Eine Vorahnung rettet erneut die Menschen vor dem Zusammensturz einer Brücke, dennoch lässt der Tod nicht locker und geht auf die Jagd. Als Fan der “Final Destination”-Filme ist die Fortsetzung ein Muss, für den Rest spannende Unterhaltung, wenn man sich darauf einlassen möchte. Filmkritik […]

Comment RSS · TrackBack URI

Leave a comment

Name: (Required)

eMail: (Required)

Website:

Comment: