Wer einmal richtig Lust auf Herzschmerz hat, der sollte sich „A Little Bit of Heaven“ mit Kate Hudson in der Hauptrolle ansehen. Als lebensfroher Menschen erhält sie eine schreckliche Diagnose, findet aber gleichzeitig die Liebe ihres Lebens.

A Little Bit of Heaven

A Little Bit of Heaven

Kate Hudson ist die absolute Romantik-Expertin im Kino. Die sympathische Blondine ist mit ihrer Art des Spielens ideal für die Rollen in Liebeskomödien oder Dramen geeignet. „Alex und Emma“ oder „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?“ sind examplarische Beispiele für die Fähigkeiten von Kate Hudson, die mit Matthew Bellamy auch endlich ihr privates Glück gefunden hat. In „A Little Bit of Heaven“ spielt Romantik auch wieder eine entscheidende Rolle, allerdings mit einem dramatischen Hintergrund.

A Little Bit of Heaven: Trailer

Marley (Kate Hudson) steht mitten im Leben. Aufgweckt, lebensfroh und voller Energie scheint sie die Hürden des Lebens locker zu meistern, bis sie eines Tages die niederschmettende Diagnose von Darmkrebs erhält und dieser scheint nicht heilbar zu sein. Plötzlich muss sich Marley mit vollkommen fremden Gefühlen auseinandersetzen, die im Angesicht des Todes die Welt vollkommen anders erscheinen lassen. Aber zumindest einen Lichtblick scheint es zu geben, denn sie findet die Liebe ihres Lebens (Gael García Bernal), muss sich aber dessen erst bewusst werden.

Herzschmerz ist bei „A Little Bit of Heaven“ auf jeden Fall vorprogrammiert. Aber Romantik und Tragik sind auf so wunderbare Art und Weise miteinander vereint, hinzu kommt eine zauberhafte Kate Hudson, die den Film sehenswert machen. Der Kinostart in Deutscheland ist für den 6. Oktober 2011 geplant.

Leave a comment

Name: (Required)

eMail: (Required)

Website:

Comment: