Die Kinostarts am 30. Mai 2013 legen den Fokus auf die Geschichte: In mehreren Dramen aus Frankreich, Deutschland, Österreich, Israel und Ägypten wird die Vergangenheit auf unterschiedliche Weise aufgearbeitet. Leichtere Kost bieten derweil „Hangover 3“ und „The Big Wedding“.

Hangover 3

Hangover 3

Dieter Reifarth hat einen Dokumentarfilm über das von Mies van der Rohe gebaute „Haus Tugendhat“ geschaffen, in dem er über die Geschichte, die Bedeutung und das Gefühl der Villa in Tschechien und der Bewohner berichtet.

Terrence Malick („The Tree of Life“) hat für „To the Wonder“ Ben Affleck, Olga Kurylenko, Rachel McAdams und Javier Bardem auf eine Empfindungsreise geschickt: Die Geschichte, in der ein Amerikaner seine Geliebte mit nach Oklahoma nimmt, nur um sie dort zu verlieren, ein Priester, der mit seinem Glauben ringt und eine Farmerin, die nicht über den Verlust der Partnerin des Amerikaners hinweghelfen kann, ist in persönliche, nahe und ausdrucksstarke Bilder gelegt, die weitaus mehr wiegen, sinnlicher und spiritueller sind, als die reine Erzählung.

Anne Zohra Berrached hat basierend auf den Erlebnissen von drei Frauenpaaren ihr dokumentarisches Drama „Zwei Mütter“ mit Karina Plachetka und Sabine Wolf inszeniert. Katja und Isabella wollen ein Kind bekommen, doch obwohl sie verheiratet sind, werden sie mit unwilligen Ärzten konfrontiert. Ihre Beziehung wird durch einen misslungenen Eingriff und den Samenspender auf eine harte Probe gestellt. weiterlesen »

Die Kinostarts in der Woche vom 03. Januar 2013 warten mit einigen tragikomischen Wendungen auf, mit leisen Tönen und unerwarteten Highlights. Zudem findet sich Tom Cruise wieder in einem Actionfilm zurück im Kino.

Jack Reacher

Jack Reacher

„CM101MMXI Fundamentals“ ist der neue Film des türkischen Komikers Cem Yilmaz, der unter der Regie von Murat Dündar einerseits sein neues Stand-Up-Programm präsentiert und andererseits kleine Sequenzen vorbereitet hat, in denen er alltägliche Situationen humorvoll beleuchtet. So Yong Kim legt mit „For Ellen“ einen ruhigen und poetischen Independent-Film vor, in dem Paul Dano als passiver Rockmusiker versucht, das Sorgerecht für seine sechsjährige Tochter zu erstreiten, während er sich der Realität seines Lebens und seiner Träume stellen muss.

Walter Steffen begleitet in seinem Dokumentarfilm „München in Indien“ den Enkel des Malers Fritz-München auf dessen Suche nach den Überbleibseln der Kunst und der Gemälde, die der deutsche Hofmaler der Maharadschas in den 1930ern anfertigte. weiterlesen »

In dieser Woche können sich die Filmfans auf ein absolutes Staraufgebot bei den Kinostarts der Woche freuen. Verantwortlich dafür ist „Happy New Year – Neues Jahr, neues Glück“ unter anderem mit Ashton Kutcher, Robert De Niro und Katherine Heigl. Als Shrek-Ableger kommt zudem der „Der gestiefelte Kater in 3D“ in die Kinos. Viel Herz spielt bei „Perfect Sense“ die tragende Rolle.

Happy New Year - Neues Jahr neues Glück

Happy New Year - Neues Jahr neues Glück

Happy New Year – Neues Jahr, neues Glück

Silvester hatte von jeher immer eine magische Wirkung auf die Menschen. Viele sehen in dem Jahreswechsel die große Chance auf einen Neuanfang im Leben, der vieles verändern können. In „Happy New Year – Neues Jahr, neues Glück“ kommen gleich 20 unterschiedliche Liebesgeschichten mit ganz verschiedenen Schicksalen auf wunderbare Art und Weise zusammen. Das beeindruckende Staraufgebot mit Ashton Kutcher, Robert De Niro, Sarah Jessica Parker, Hilary Swank, Zac Efron, Michelle Pfeiffer, Til Schweiger und Katherine Heigl macht den berührenden Film allein schon sehenswert.

Der gestiefelte Kater in 3D

Für den gestiefelten Kater gab es schon vor der Zeit mit Shrek ein aufregendes Leben. Früher war der selbstbewusste Kater mit seinem Kumpel Humpty Dumpty unterwegs, bis dieser einen unverzeihlichen Verrat beging. Abenteuer gibt es genug und diese sind hier auf wundebar eindrucksvolle Art und Weise in einem sehr unterhaltsamen Werk zusammen gefasst. Wer Shrek mochte, wird den „gestiefelten Kater in 3D“ lieben. weiterlesen »

Die Kinostarts in dieser Woche werden gleich von drei Filmen dominiert. Den Filmstart von „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn‘ konnte man aufgrund des hohen Werbeaufkommens gar nicht übersehen. „Killer Elite“ mit Jason Statham, Robert de Niro und Clive Owen hingegen verspricht jede Menge Action und wer Michael „Bully“ Herbig einmal in einer ungewohnten Rolle sehen möchte, sollte sich „Hotel Lux“ ansehen.

Killer Elite

Killer Elite

Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn

Die Geschichten von Tim und Struppi kennt eigentlich jeder und so war es nur eine Frage der Zeit, bis man ein neues Abenteuer in 3D auf die Leinwand bringt. Reporter Tim und sein Hund Struppi kommen einem Jahrhunderte alten Rätsel auf die Spur, das sie quer durch die Welt führt. Mit großem Mut und Abenteuerlust wollen sie dem Geheimnis auf dem Grund gehen und bekommen es mit zahlreichen Schurken zu tun. Technik nahezu perfekt aufbereitet wird „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn“ zu einem wahren Kinoerlebnis für Groß und Klein.

Killer Elite

Wenn sich mit Jason Statham, Robert de Niro und Clive Owen gleich drei Stars in einem Film versammeln, dann verspricht es jede Menge Action. Eigentlich hatte Danny mit seinem Leben als Special Agent schon abgesclossen, als jedoch sein Mentor Hunter entführt wird, sieht er sich zum Handeln gezwungen. Typischer Statham-Film mit wilden Verfolgungsjagden, Schiessereien und Schlägereien garniert mit einer spannenden Story kommen hier Liebhaber des Genre voll auf ihre Kosten. Kinokritik weiterlesen »

Wenn ein Film mit dieser Starbesetzung in die Kinos kommt, kann es in „Killer Elite“ nur hoch hergehen. Robert De Niro als gefangener Mentor von Jason Statham, der zu einem Jagd gezwungen wird, um seinen einstigen Lehrer zu retten.

Killer Elite

Killer Elite

Robert De Niro ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber für den Film „Killer Elite“ begibt er sich noch einmal in das Action-Genre. Natürlich hat er dabei nicht die actiongelandenen Szenen wie Jason Statham, Clive Owen oder Dominic Purcell, aber allein schon sein Name dürfte etliche Fans in die Kinos locken.

Killer Elite: Trailer und Story

Einst war Danny (Jason Statham) ein Special Agent gewesen, hatte aber mit dieser Vergangenheit längst abgeschlossen. Als jedoch sein einstiger Mentor Hunter (Robert De Niro) von einem arabischen Prinzen gefangen genommen wird, muss Danny handeln. Für den Prinzen soll er die Mörder von dessen Söhnen finden, die einst im Oman-Krieg ums Leben kamen, erst dann wird Hunter wieder die Freiheit erlangen. Letztendlich wird das Ganze zu einer unglaublichen Hetzjagd, die Danny rund um den gesamten Globus führt. weiterlesen »